Noosa - ein St��ck Paradies Hallo zusammen! Als ich zur��ckgekommen bin, haben mich alle gefragt wie es denn in Australien war. Das zu beantworten ist sehr schwer, denn es war einfach so unglaublich beeindruckend, ereignisreich und sch��n, dass ich gar nicht weiss wo ich anfangen soll. Der Abschied von meinen Freunden, Freundinnen und meiner Familie war gar nicht so schlimm, wie ich ihn mir vorgestellt hatte, denn ich konnte es immer noch nicht fassen, dass ich wirklich f��r 10 Monate nach Australien gehe. Als das Flugzeug in Brisbane gelandet ist, war alle M��digkeit sofort verflogen und ich war einfach nur noch aufgeregt und froh angekommen zu sein. Meine Gastfamilie habe ich gewechselt, denn mit meiner ersten Familie kam ich einfach nicht richtig klar. Zu wechseln war ��das Beste was ich machen konnte, denn meine zweite Gastfamilie war perfekt und hat super zu mir gepasst. Ich habe mich dann auch sehr schnell eingelebt und f��r Heimweh hatte ich dann gar keine Zeit. Von Australien habe ich viel gesehen, unter anderem die Great Ocean Road, Melbourne, Sydney, Brisbane, das Great BarrierReef, die Glashouse Mountains und noch vieles mehr. Die Highlights der Highlights in Australien waren f��r mich die sch��nen Sonnenunterg��nge am Noosa River, das Reisen, die Natur und dass ich viele neue tolle Menschen kennen gelernt habe. Ich k��nnte noch viel mehr ��ber meine Zeit in Australien schreiben, aber dann w��rde ein ganzes Buch entstehen anstatt nur eine Seite. Ich kann allen nur empfehlen ein High School Jahr zu machen, denn man lernt viel ��ber sich selbst und darf in den Genuss kommen ein super aufregendes Jahr zu erleben. Ich w��nsche denjenigen, die sich schon daf��r entschieden haben, ganz viel Spass. Seid offen f��r Neues, probiert alles aus und geniesst eure Zeit. �� Fabienne Anliker ��
Besucht uns auf:

Hier finden Sie interessante Erfahrungsberichte zum Thema Noosa - ein St��ck Paradies Hallo zusammen! Als ich zur��ckgekommen bin, haben mich alle gefragt wie es denn in Australien war. Das zu beantworten ist sehr schwer, denn es war einfach so unglaublich beeindruckend, ereignisreich und sch��n, dass ich gar nicht weiss wo ich anfangen soll. Der Abschied von meinen Freunden, Freundinnen und meiner Familie war gar nicht so schlimm, wie ich ihn mir vorgestellt hatte, denn ich konnte es immer noch nicht fassen, dass ich wirklich f��r 10 Monate nach Australien gehe. Als das Flugzeug in Brisbane gelandet ist, war alle M��digkeit sofort verflogen und ich war einfach nur noch aufgeregt und froh angekommen zu sein. Meine Gastfamilie habe ich gewechselt, denn mit meiner ersten Familie kam ich einfach nicht richtig klar. Zu wechseln war ��das Beste was ich machen konnte, denn meine zweite Gastfamilie war perfekt und hat super zu mir gepasst. Ich habe mich dann auch sehr schnell eingelebt und f��r Heimweh hatte ich dann gar keine Zeit. Von Australien habe ich viel gesehen, unter anderem die Great Ocean Road, Melbourne, Sydney, Brisbane, das Great BarrierReef, die Glashouse Mountains und noch vieles mehr. Die Highlights der Highlights in Australien waren f��r mich die sch��nen Sonnenunterg��nge am Noosa River, das Reisen, die Natur und dass ich viele neue tolle Menschen kennen gelernt habe. Ich k��nnte noch viel mehr ��ber meine Zeit in Australien schreiben, aber dann w��rde ein ganzes Buch entstehen anstatt nur eine Seite. Ich kann allen nur empfehlen ein High School Jahr zu machen, denn man lernt viel ��ber sich selbst und darf in den Genuss kommen ein super aufregendes Jahr zu erleben. Ich w��nsche denjenigen, die sich schon daf��r entschieden haben, ganz viel Spass. Seid offen f��r Neues, probiert alles aus und geniesst eure Zeit. �� Fabienne Anliker ��